Chronik

1932 bis heute


1932             

fand die 1. öffentliche Sitzung unter dem Vorsitz des 1. Präsidenten der Kölschen Funkentöter Josef Stilck vor 300 närrischen Besuchern im "Rudolph" statt.


1933 / 34

wurden die Sitzungen wegen des großen Zuspruchs! “En dr Gaffel“, auf dem Eigelstein veranstaltet. Ebenfalls unter dem Vorsitz von Präsident Josef Stilck.


1935 – 1938

wurde Peter Schmitz neuer Präsident der Kölschen Funkentöter. Unter seiner Leitung fanden die Sitzungen im neuen Saal des "Luftschutzkasinos“ am Apostelnkloster vor je 700 begeisterten Besuchern statt.


1939

sollte zum ersten Mal eine Sitzung vor über 1000 Besuchern stattfinden. Außerdem wurde eine Herrensitzung geplant. Für diese Veranstaltungen waren bereits die "Gesellschaftsklause" an der Severinsstraße gebucht. Aber die Ereignisse der Vorkriegszeit warfen bereits Schatten. Die Veranstaltungen des letzten Karnevals vor dem Krieg konnten nicht stattfinden. Denn im September 1939 wurden alle Berufsfeuerwehren im Deutschen Reich der Polizei angegliedert.


1939 – 1945

Durch den Krieg fanden keine Veranstaltungen statt.

Auch in der Nachkriegszeit fanden durch den Neuaufbau keine Veranstaltungen statt:


1955 – 1957

fanden die ersten Sitzungen der Kölschen Funkentöter unter ihrem neuen Präsidenten Josef Schneider und dem Literaten Karl Stilck im Kolpinghaus Köln-Ehrenfeld mit großem Erfolg statt.


1958 – 1960

wurden die Sitzungen unter dem Präsidenten Josef Schneider und dem neuen Literaten Fritz Schragmann in der Flora veranstaltet.


1961

fanden alle Sitzungen der Kölschen Funkentöter im „Börsensaal“ statt.


1962

Im neuen Domizil der Kölschen Funkentöter, dem „Börsensaal“, übernahm

Karlheinz Jansen die Leitung der 2. Sitzungshälfte und trat damit die Nachfolge von Josef Schneider als Präsident an.


1965

nahmen die Kölschen Funkentöter zum ersten Mal unter dem Motto:  „De letzte Dreespretz“ an den Veedelszöch teil und erreichten auf Anhieb den 12. Platz.


Außerdem wurde im gleichen Jahr am Ehrenfelder Dienstagzug teilgenommen.


1966

erreichten die Kölschen Funkentöter bei den Veedelszöch unter dem Motto:  „Bei Palms do es de Pief verstopp“, den 3. Preis.


1967

 

Der absolute Höhepunkt:

Bei den Veedelszöch wurden die Kölschen Funkentöter mit dem Motto:
„Wenn ahl Schöre brenne“, 1. Preisträger.
Aus diesem Grund durften sie auch am Rosenmontagszug teilnehmen.


1968

Bei diesem Veedelszoch erreichten die Kölschen Funkentöter unter dem Motto:

„Hätte Nero uns gekannt, wäre Rom auch abgebrannt“, den 4. Preis.


1984 – 1986

fanden aus technischen Gründen keine Sitzungen statt.


1985

wurde Hans Peter Wölki als neuer Präsident und 1. Vorsitzender gewählt.


1986

fand die 1. Abendfahrt mit der „River Lady“ auf dem Rhein statt.


1987

wurde wieder eine Sitzung unter dem neuen Präsidenten „Hans Peter Wölki“, der auch für das Programm verantwortlich zeichnete, in der Flora veranstaltet.

Außerdem wurden die beiden Ehrenbrandmeister:

Toni (Harald) Schumacher und Klaus Wolf von Hans Peter Wölki ernannt. (Eine gute Idee unseres neuen Präsidenten)  Auf der gleichen Veranstaltung wurde der langjährige Präsident „Karlheinz Jansen“ von Hans Peter Wölki zum Ehrenpräsidenten ernannt.


1988

Auf der Familien-Kostüm-Sitzung in der Flora wurde Bernhard Paul (Roncalli) von Hans Peter Wölki zum Ehrenbrandmeister ernannt.


wurde Franz Josef Rosendahl Literat der Kölschen Funkentöter und bekleidete das Amt bis 2002.


1991 – 2003

war  Franz Josef Rosendahl Geschäftsführer.


1985 – 1997

war Lambert Licht Senatspräsident, der 1999 verstarb.


1989 – 2004

fanden die Sitzungen der Kölschen Funkentöter im Kolpinghaus Köln-Ehrenfeld statt.


1997 – 1999

war Hans Hachenberg Senatspräsident, der 1999 verstarb.


2000

wurde Georg Wiering zum Senatspräsidenten gewählt.


1993 und 1997

nahmen die Kölschen Funkentöter am Kölner Rosenmontagszug teil.


1997

wurden die Kölschen Funkentöter zur Steuben Parade in New York eingeladen und nahmen daran Teil. (Ein Höhepunkt seit Bestehen des Vereins).

 


1994 bis heute

findet der historisch Spritzenwettbewerb um die „Goldenen Domtürme“, in verschiedenen Stadtteilen statt.


1999

fand der historische Spritzenwettbewerb vor ca. 6000 Besuchern in Köln-Worringen statt.


2002

wurde Hans Dieter Annas Literat der Kölschen Funkentöter.


2003

endete die Amtszeit von Hans Peter Wölki.

Franz Josef Rosendahl wurde zum Präsidenten und 1. Vorsitzenden,
Jakob Sturm wurde zum 2. Vorsitzenden und Geschäftsführer gewählt.
Hans Peter Wölki wurde von Franz Josef Rosendahl zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Der neue Vorstand besteht seit 2003 aus folgenden Mitgliedern:

 

 

 

Präsident und 1. Vorsitzender: Franz Josef (Jupp) Rosendahl
Geschäftsführer und 2. Vorsitzender: Jakob Sturm
Schatzmeister: Georg Spangardt
Schriftführer: Guido Thiemermann
Senatspräsident: Georg Wiering
Literat und Sitzungspräsident: Hans Dieter Annas
Beisitzer und Pressensprecher: Michael Spohr

Beisitzer:

Bernd Schop

 

 


2005

fand im Kolpinghaus Köln Ehrenfeld die letzte Veranstaltung der Kölschen Funkentöter statt.


2006

Seit 2006  veranstalten wir unsere Sitzungen im Hotel Holiday Inn am Stadtwald


2006 bis heute

nehmen die Kölschen Funkentöter wieder regelmäßig am Rosenmontagszug als 1. Gruppe mit ihrer historischen Spritze teil.


Auf der Jahreshauptversammlung am 17. Mai 2006, wurde der gesamte Vorstand einstimmig wiedergewählt.


2007

Jubiläumsjahr:

mit folgenden Veranstaltungen:

Jubiläumsbrunch, Familien-Kostüm-Sitzung, Informationsstand auf der Interkarneval und historischer Handdruckspritzenwettbewerb auf dem Gelände der Koelnmesse
Die Kölschen Funkentöter gewannen mit der Worringer Buurewehr den Spritzenwettbewerb in Arloff-Kirspenich.


2008

präsentierten sich die Kölschen Funkentöter mit großem Erfolg auf der Interkarneval.


starteten die Kölschen Funkentöter  im Oktober eine Dreitagestour nach Hamburg und es wurde beschlossen, alle 2 Jahre eine Dreitagestour mit Damen zu veranstalten.


2009

Auf der Jahreshauptversammlung am 13. Mai wurde ein neuer Vorstand gewählt:

 

Präsident und 1. Vorsitzender: Franz Josef (Jupp)Rosendahl
Geschäftsführer und 2. Vorsitzender: Michael Spohr 
Schatzmeister: Georg Spangardt
Schriftführer: Guido Thiemermann
Senatspräsident: Georg Wiering
Beisitzer: Peter Roggendorf
vom Vorstand berufen wurden:  
Sitzungspräsident und Literat: HD Annas
Pressesprecher: Hardy Engel

 


Am 9. August nahmen die Kölschen Funkentöter gemeinsam mit der
Wurringer Buurewehr am Spritzenwettbewerb in Bronsfeld teil, wo wir den 2. Platz erkämpften.


Am 30. August folgten wir einer Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bodendorf, anlässlich ihres 75. Jährigen Jubiläum am Festumzug teilzunehmen.


2010

Ehrenbrandmeister dieses Jahr Markus Ritterbach


Teilnahme am Rosenmontagszug am 15. Februar mit 15 Funkentötern.


Beim Tag der Offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehren in Worringen (Juni) und Rodenkirchen (Juli) erlebten wir bei tollem Wetter zwei schöne Tage.


Am 21.August folgten wir mit über 40 Funkentötern und Partnern der Einladung zum 80.sten Geburtstag von unserem Ehrenbrandmeister (2003) Jupp Stollenwerk auf Burg Bergerhausen. Zum ersten mal wurden hier die neuen Dirndl unserer Frauen in der Öffendlichkeit vorgeführt. Es war ein toller Tag mit super Wetter, welcher erst um Mitternacht mit einem riesigen Feuerwerk ausklang.


Auf den Spuren von „August dem Starken“, fuhren wir im September drei Tage nach Dresden. 49 Funkentöter mit Gästen und Angehörigen nahmen daran teil. Rundum eine gelungene Fahrt.


Einladung am 20. November zum 4x11jährigen Jubiläum der „K.G. Öcher Spritzemänner e.V. 1967 Aachen“. Beginnend mit einem Festzug durch Aachen und anschließendem Festakt in den Kurpark-Terrassen.


Diesjahrige Weihnachtsfeier im Holiday Inn am 11. Dezember 2010 im Saal Heidelberg.


Stammtisch jeden 1.Mittwoch im Monat im Vereinslokal Reissdorf em Cornely in Köln-Kalk.


2011

Erste Ehrenbrandmeisterin Marita Köllner


Teilnahme am Rosenmontagszug 07. März mit 27 Funkentötern und historischer Handdruckspritze die von zwei Pferden gezogen wurde.


Spritzenwettbewerb zum 100jährigen Bestehen der Löschgruppe Arloff-Kirspenich im Mai. Mit der Funkentöterspritze machten wir zusammen mit der Wurringer Buurewehr den 1. Platz.


Am 02. Juli feierte die Feuerwehr Aachen ihr 175jähriges Bestehen. Im Zuge der Feierlichkeiten, haben die Funkentöter bei der Durchführung des historischen Spritzenwettbewerbes die Aachener Spritzemänner tatkräftig unterstützt.
Die Wurringer Buurewehr errang dort den 1.Platz mit unserer Spritze.


Einladung zum Festakt von der Feuerwehr Aachen am 8. Oktober  an den Vorstand, zum 175-järigen bestehen der Feuerwehr Aachen.


22. November Pressepräsentation und Ernennung von Bernhard Conin  zum Ehrenbrandmeister 2012 im Gürzenich.


10. Dezember Weihnachtsfeier im Dorint Hotel im Saal Heidelberg.


Diese Chronik wurde von den Brüdern Andreas und Thomas Donner weitergeführt.


2012

Ehrenbrandmeister dieses Jahr: Bernhard Conin (Kölnkongress).


Die Kostümsitzung im HolydayInn fand am 05.02.2012 statt.


Am 13.02. sammelten sich viele Funkentöter in den Senderäumen von Center TV um den Verein im Lokalen Fernsehen zu präsentieren.


Teilnahme am Rosenmontagszug 20.02.2012 mit 27 Funkentöter und historischer Handdruckspritze von 2 Pferden gezogen.


Ab März 2012 findet der Stammtisch im Brauhaus Reissdorf Kleiner Griechenmarkt/Thieboldsgasse statt.


Auf der Jahreshauptversammlung am 09. Mai 2012 wurde der neue (alte) Vorstand wiedergewählt:

 

Präsident und 1. Vorsitzender:      Franz Josef (Jupp) Rosendahl
Geschäftsführer und 2. Vorsitzender: Michael Spohr
Schatzmeister:    Georg Spangardt
Schriftführer: Guido Thiemermann
Senatspräsident:      Georg Wiering
Beisitzer:      Peter Roggendorf
Literat und Sitzungsleiter: HD Annas
Pressesprecher: Hardy Engels

 


Am 20. Mai präsentierten sich die FT mit Personal und Spritze vor dem Stapelhaus in der Altstadt zum Anlass einer VDBF Fachtagung in Köln.


Beim Tag der offenen Tür der Löschgruppe Köln-Worringen am 10. Juni 2012 erlebten wir bei tollem Wetter einen schönen Tag mit unseren Damen.


„Funkentöter ob jück“:Vom 21.- 24.09.2012 starteten 50 Vereinsmitglieder nebst Frauen nach Bayern, um unter anderem dem Oktoberfest in München bei zu wohnen. Besichtigungen wie Kloster Andechs, die Hauptwache der BF München und eine Schiffstour auf dem Ammersee waren auch dabei.


Am 27.November 2012 Ernennung des neuen Ehrebrandmeister Theo Pagel im Kölner Zoo.


15. Dezember Weihnachtsfeier im Dorint Hotel wieder im Saal Heidelberg.


2013

Ehrenbrandmeister dieses Jahr ist Theo Pagel.


Die Familien und Kostümsitzung im Hotel Leonardo Royal,
(ehemals Holyday Inn) fand am 27. Januar 2013 statt.


Am 11. Februar waren die Funkentöter mit historischer Handdruckspritze wieder Teilnehmer des Kölner Rosenmontagszuges.


Am 22.05. findet die JHV im Führungs- und Schulungzentrum der Feuerwache 5 statt.


Vorführung eines historischen Löschangriffs beim Tag offenen Tür der Berufsfeuerwehr Köln auf der Feuerwache 5 (Scheibenstraße) am 30. Juni.


Historischer Spritzenwettbewerb bei der offenen Tür der LG Worringen. Die Funkentöter belegten den  vierten Platz.


Ernennung des nächsten Ehrenbrandmeister Wicky Junggeburth an der Severinstorburg am 14.11.2013


Am 14.12 fand die Weihnachtsfeier im Hotel Leonardo Royal
an der Dürener Str. statt.


2014

Ehrenbrandmeister ist dieses Jahr Wicky Junggeburth.


Am 23.02.2014 war die Familien und Kostümsitzung wieder im
Hotel Leonardo Royal.


Der Rosenmontagszug am 03.03.2014 wurde mit beachtlicher Mannschaftsstärke und alter Spritze an der Zugspitze angeführt.


Am 14.05. findet die JHV im Führungs- und Schulungzentrum
der Feuerwache 5 statt.


Für Filmaufnahmen  trafen sich am 09.05.2014 zahlreiche Aktive, um für den Westdeutschen Rundfunk einen Teil der Dokumentation  „Wir vor 100 Jahren“ zu drehen. Die Funkentöter haben auf dem Hof der Feuerwache 3 in Lindenthal einen historischen Löschangriff in Szene gesetzt. Die Sendung wurde am 08.08. um 20:15 zur besten Sendezeit im WDR ausgestrahlt.


Am 24.08.2014 haben 14 Teilnehmer beim historischen Spritzenwettbewerb in Schleiden-Bronsfeld teilgenommen und erreichten den 2. Platz.


27.-28.09.2014 Zwei-Tages-Tour an die Saar / Mosel    
in Cochem an der Mosel mit  Reichsburg Cochem, Weinmuseum in Senheim, Wein-Erlebnisprobe im „Weinmuseum Schlagkamp-Desoye“.
Schiffstour mit der MS Saarlouis, Besuch des „Erlebniszentrum Villeroy & Boch“.
Als Abschluss wurde Wasserbillig in Luxenburg besichtigt.


Am 25.10.2014 fand das 1. Oktoberfest der Funkentöter im Gerätehaus der Löschgruppe Longerich statt.


Die Ernennung und Vorstellung des neuen Ehrenbrandmeisters
Christoph Kuckelkorn erfolgte am Freitag den 14. November 2014 an der Severinstorburg am Chlodwigplatz.


Am 26.11.2014 um 12:00 Uhr führten die Funkentöter, zur Verabschiedung
des RegBD Exner in den Ruhestand bei der Bezirksregierung Köln, Zeughausstrasse, einen historischen Löschangriff vor.


Am 13.12 fand die Weihnachtsfeier im Hotel Leonardo Royal
an der Dürener Str. statt.


2015

Ehrenbrandmeister dieses Jahr ist Christoph Kuckelkorn.


08.02.2015 Familien-Kostümsitzung im Leonardo Hotel am Stadtwald.


16.02.2015 Teilnahme am Kölner Rosenmontagszug mit über 30 Teilnehmern.


Die Jahreshauptversammlung fand am Mittwoch, den 20. Mai 2015 im FUSZ FW5 statt. Hier wurde unter anderem ein neuer Präsident und Teile vom Vorstand neugewählt.

 

Präsident und 1. Vorsitzender:      Georg Spangardt
Geschäftsführer und 2. Vorsitzender: Michael Spohr
Schatzmeister:    Florian Spangardt
Schriftführer: Guido Thiemermann
Senatspräsident:      Hardy Engels
Beisitzer:      Andreas Donner
Literat und Sitzungsleiter: HD Annas
Pressesprecher: Hardy Engels

 

Der scheidende Präsident Jupp Rosendahl wurde mit lang anhaltenden, stehenden Ovationen aus seinem langjährigen Amt verabschiedet.
Ausserdem wurde Franz Josef Rosendahl zum Ehrenpräsidenten und
Georg Wiering zum Ehrenmitglied ernannt.


Am Samstag den 13.06.2015 fand bei der offenen Tür der Löschgruppe Longerich vor begeistertem Publikum ein historischer Löschangriff statt.


24.10.2015 fand das 2. Oktoberfest der Funkentöter bei der LG Longerich im Gerätehaus statt.


16.11.2015 Die Ernennung und Vorstellung des neuen Ehrenbrandmeisters
Norbert Feldhoff erfolgte vor dem Westportal des Kölner Doms.


Am 12.12.2015 findet die Weihnachtsfeier erstmalig im Hypodrom, Köln Weidenpesch an der Rennbahn statt.


2016

Ehrenbrandmeister dieses Jahr ist Norbert Feldhoff.


31.01.2016   Familien-Kostüm-Sitzung im Leonardo Hotel.


08.02.2016 Rosenmontagszug.


Im Juni nehmen die Kölschen Funkentöter von 1932 e.V. erfolgreich am

Historischen Spritzenwettbewerb auf der Wasserburg Linn in Krefeld teil.


Am letzten August-Wochenende repräsentieren die Kölschen Funkentöter auf den Düsseldorfer Rheinwiesen zusammen mit dem Verband der Feuerwehren in NRW speziell die Geschichte des Feuerwehrwesens in unserer Region. Zwei Tage lang gestalten wir den NRW-Tag mit, bei dem „70 Jahre Nordrhein-Westfalen“ gefeiert wird.


Anfang Oktober brechen 40 Funkentöter zur Vereinstour ins Frankenland auf. Neben Kloster Banz, Maisel´s Bier-Erlebnis-Welt in Bayreuth und UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg, steht auf der Rückfahrt ein Besuch im Schloss Mespelbrunn auf dem Programm.


Zu Beginn der neuen Karnevalssession, wird die langjährige Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes am Historischen Rathaus zur Ehrenbrandmeisterin ernannt.


2017

Ehrenbrandmeisterin dieses Jahr ist Elfi Scho-Antwerpes.


Fortsetzung folgt :-)


 


 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© GundA-layout